Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von Daten innerhalb dieses Onlineangebotes auf.

Verantwortlich:
Bezirkselternausschuss Schule Lichtenberg
beim Bezirksamt Lichtenberg von Berlin
Schul- und Sportamt
SchulSp S1
Alt-Friedrichsfelde 60, 10315 Berlin

E-Mail: kontakt@beas-lichtenberg.de

Vorsitzender des Bezirkselternausschuss Schule Lichtenberg:
Steffen Reinecke

Arten der verarbeiteten Daten:
– Nutzungsdaten (z.B., besuchte Webseiten, Zugriffszeiten).
– Meta-/Kommunikationsdaten (z.B., Geräte-Informationen, IP-Adressen).

Kategorien betroffener Personen:
– Nutzungsdaten (z.B., besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten).
– Meta-/Kommunikationsdaten (z.B., Geräte-Informationen, IP-Adressen).

Zweck der Verarbeitung:
– Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Funktionen und Inhalte.
– Sicherheitsmaßnahmen.

Verwendete Begrifflichkeiten:
„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

Übermittlungen in Drittländer:
Es werden keine Daten an Drittländer (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) übermittelt.

Personenbezogene Daten:
Es werden keine personenbezogenen Daten erhoben/verarbeitet.

Cookies:
Es werden keine Cookies gespeichert.

Hosting:

Dieses Angebot ist gehostet bei:
jugendnetz-berlin.de vertreten durch die:

Jugend-und Familienstiftung des Landes Berlin
Obentrautstraße 55
10963 Berlin

Mit dem genannten Hostinganbieter ist ein Vertrag zur Auftragsverarbeitung gemäß Art. 28 DSGVO geschlossen. In diesem verpflichtet sich dieser die in seinem Verantwortungsbereich liegende innerbetriebliche Organisation derart zu gestalten, dass diese den Anforderungen des Datenschutzes gerecht wird. Er trifft danach technische und organisatorische Maßnahmen zur angemessenen Sicherung der Daten vor Missbrauch und Verlust, um den Anforderungen der DSGVO zu entsprechen.